bestview gmbh

Primarschule Elgg Primarschule Elgg Primarschule Elgg

Montag, 29. September 2014

Pünktlich um 8.10 Uhr trafen die letzten Kinder am Bahnhof Elgg ein. Mit riesigen Koffern und Taschen drängten wir in den Zug nach Wil und das Geplapper und Gelächter liess erahnen, wie die Fahrt werden würde! Kaum setzte sich der Zug nach dem Umsteigen in Wil Richtung Chur in Bewegung, wurde schon emsig in den Tagesrucksäcken gesucht und Chips, Gummibärli, Nüssli, Ztrinke und andere feine Sachen hervorgezaubert! Alle waren aufgeregt und so verging die Zeit wie im Flug. Von Chur aus brachte uns ein Sonderpostauto direkt nach Valbella Post, wo Edith und Isabel mit den Autos unser Gepäck in Empfang nahmen. Ohne diese Last war der Spaziergang hinauf ins Hinwilerhaus ein Leichtes! Wie staunten wir, als wir vor den wunderschönen, mit vielen Blumen geschmückten Chalets standen! So schön hatten wir uns unser Lagerhaus nicht vorgestellt!! Das herrliche Wetter und das unglaubliche Bergpanorama passten da tiptop dazu! Nach einem Lunch auf der Wiese vor dem Haus, Zimmer beziehen, Betten einrichten und sich ins Sommertenü stürzen marschierten wir für das Nachmittagsprogramm los ins Tal hinunter.
Herr Schibli hatte uns alle gluschtig gemacht auf den Heidsee und den geheimnisvollen Eichhörnliwald! Nach einem kurzen Stop auf einem Spielplatz (!!) stiegen wir für den letzten Teil der Strecke in den Bus. Ausgerüstet mit Haselnüssen erforschten alle gespannt den Wald und schon nach kurzer Zeit entdeckten wir tatsächlich Eichhörnchen. Wer sich in Geduld übte und sich leise auf den Boden setzte, dem nahmen die kleinen Hörnli die Kerne fast ohne Scheu aus der Hand und vergruben sie vor unsern Augen im Waldboden! War dies ein ganz stiller Moment, wurde es anschliessend am See dafür umso lauter! Tja, das Übersetzen auf eine kleine Insel mit einem Floss war nicht so einfach wie einige dachten! Zum Glück war der Holzsteg von der Sonne schön aufgewärmt, so dass die nassen Kleider schnell wieder einigermassen trocken waren!
Zurück im Lager blieb Zeit, die Umgebung und die vielen Zimmer auf eigene Faust zu erkunden, dann zog ein verführerischer Duft durchs Haus und liess ahnen, dass unsere beiden Köchinnen uns verwöhnen würden! Mmh, Spaghetti mit vier Saucen und Salat in allen Varianten, superlecker! Viielen Dank!
Jetzt beginnt der erste Teil unserer Lagerolympiade, danach huschen alle noch schnell unter die Dusche und dann wahrscheinlich müde aber glücklich in die Federn! Was für ein gelungener erster Tag, wie ein Kind zu uns sagte:
„Das ist ja gar nicht wie ein Klassenlager hier, das ist hier ja wie Ferien…“!!
Gute Nacht und bis morgen…
PS: Lisas Rüeblikuchen war ein perfektes Guetnachtmümpfeli!! Danke!!